L.I.S.A. - Station 36 mit Isabella Hermann | Roboter in der Science-Fiction als Spiegel des Menschen

7:17
 
공유
 

Manage episode 335014980 series 3115962
Player FM과 저희 커뮤니티의 L.I.S.A. Wissenschaftsportal Gerda Henkel Stiftung 콘텐츠는 모두 원 저작자에게 속하며 Player FM이 아닌 작가가 저작권을 갖습니다. 오디오는 해당 서버에서 직접 스트리밍 됩니다. 구독 버튼을 눌러 Player FM에서 업데이트 현황을 확인하세요. 혹은 다른 팟캐스트 앱에서 URL을 불러오세요.
Roboter in Science-Fiction-Filmen ähneln uns Menschen und streben danach, immer noch menschlicher zu werden – zu „leben“. Aber warum eigentlich? Ganz einfach weil wir mit Hilfe von Filmrobotern menschliche Dramen nachspielen. Roboter in Filmen sagen uns deshalb wenig über den technischen Fortschritt oder die drängenden Herausforderungen zum Thema Digitalisierung und Künstliche Intelligenz, dafür aber umso mehr über uns selbst. Das zeigt Isabella Hermann (Technische Universität Berlin, Ko-Direktorin Berlin Sci-fi Filmfest, ehem. Koordinatorin der interdisziplinären Arbeitsgruppe „Verantwortung: Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz”) an Filmszenen aus Science-Fiction-Filmen mit menschlichen Robotern. Den Originalbeitrag und mehr finden Sie bitte hier: https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/sophie_charlotte_2136

677 에피소드