Leselust im August – Stanislaw Lem, Tilman Jens und weitere Bücher

54:49
 
공유
 

Manage episode 298803007 series 2651581
Player FM과 저희 커뮤니티의 Südwestrundfunk 콘텐츠는 모두 원 저작자에게 속하며 Player FM이 아닌 작가가 저작권을 갖습니다. 오디오는 해당 서버에서 직접 스트리밍 됩니다. 구독 버튼을 눌러 Player FM에서 업데이트 현황을 확인하세요. 혹은 다른 팟캐스트 앱에서 URL을 불러오세요.
Warum nach den Sternen greifen, wenn das Universum hinter einem Buchdeckel steckt? Stanislaw Lem, Autor von "Solaris", hat Science-Fiction und Literatur vereint wie kaum jemand vor oder nach ihm. Zu seinem 100. Geburtstag im September verrät eine neue Biografie mehr über den Mann hinter den fantastischen Ideen. Der Holocaust hat ihn ein Leben lang geprägt. Den richtigen Umgang mit dem Nationalsozialismus sucht auch Historiker Per Leo in seinem Buch "Tränen ohne Trauer". Dagegen findet unser Kritiker den Roman "Der Brand" von Daniela Krien sehr enttäuschend. Zur Entschädigung verrät uns Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert, welches Sachbuch sie gerade besonders begeistert. Und zum Schluss blättern wir in der fragmentarischen Autobiografie von Tilman Jens. Der rastlose Reporter hinterlässt ein eindrückliches journalistisches Werk und macht - vieler Leiden zum Trotz - Lust auf Leben. Alfred Gall - Stanislaw Lem. Leben in der Zukunft wbg Theiss Verlag, 272 Seiten, 25 Euro ISBN: 978-3-8062-4248-5 Rezension von Sven Ahnert Per Leo - Tränen ohne Trauer Klett-Cotta Verlag, 272 Seiten, 20 Euro ISBN: 978-3-608-98219-0 Gespräch mit Frank Hertweck Daniela Krien - Der Brand Diogenes Verlag, 272 Seiten, 18,99 Euro ISBN: 978-3-257-61200-4 Rezension von Carsten Otte Richard Schröder, Karl-Heinz Paqué - Gespaltene Nation? Einspruch! 30 Jahre Deutsche Einheit NZZ Libro, 289 Seiten, 29,89 Euro ISBN: 978-3907291009 Lesetipp von Helga Schubert Tilman Jens - Die Freiheit zu leben und zu sterben Ein Bekenntnis Ludwig Buchverlag, 192 Seiten, 20 Euro ISBN: 978-3453281424 Rezension von Stefan Berkholz Musik: Marion & Sobo Band - Histoires FINE MUSIC

2001 에피소드