[Maike] Lisa Jaspers & Naomi Ryland: Eine Revolution der Arbeitswelt beginnt in mir

48:12
 
공유
 

Manage episode 290109233 series 2593953
Player FM과 저희 커뮤니티의 SHORT CUTS GmbH design + kommunikation 콘텐츠는 모두 원 저작자에게 속하며 Player FM이 아닌 작가가 저작권을 갖습니다. 오디오는 해당 서버에서 직접 스트리밍 됩니다. 구독 버튼을 눌러 Player FM에서 업데이트 현황을 확인하세요. 혹은 다른 팟캐스트 앱에서 URL을 불러오세요.
48 Minuten Inspiration 💡😃

"Der richtige Zeitpunkt ist jetzt, und die richtigen Menschen sind wir. Wir sind die Revolutionärinnen. Die Zeit, in der wir versucht haben, uns einer kaputten Startup-Welt und einem kaputten Wirtschaftssystem anzupassen, sind vorbei."

Seit der Gründung ihrer Unternehmen sind Naomi Ryland und Lisa Jaspers auf der Suche nach sinnvollen Business-Ratschlägen, nach Ratschlägen, die dabei helfen, Unternehmen aufzubauen und gleichzeitig den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen: Klimawandel, tief gespaltene Gesellschaften, wachsende Ungleichheit und desillusionierte und ausgebrannte Arbeitnehmer*innen. Die Ratschläge, die sie aus der Start-up-Welt oder aus Business-Büchern bekamen, schien diesen Herausforderungen angemessen. Zumeist fanden sie Ratschläge für "Wachstum um jeden Preis", Wettbewerb und Druck Paradigmen. Das fühlte sich überholt an.

Als Unternehmerinnen und Führungskräfte waren beide dadurch an den Punkt gekommen, sich selbst zu hinterfragen: Wenn sich so viele Dinge in der aktuellen Business- und Start-up Welt für uns falsch anfühlen, warum handeln wir gegen unsere Überzeugungen? Müssen wir diese Rollen in einem Business Theater spielen, um das tun zu können, was uns wichtig ist? Agieren wir selbst als Gründerinnen und Führungskräfte so, wie wir es uns von uns selbst wünschen würden oder folgen wir einem unbewussten Vorbild, das wir sogar ablehnen?

Ihre zentrale Erkenntnis: Wir haben uns bisher einem System untergeordnet, das von Menschen definiert wird, die uns keine Vorbilder sind, deren Haltungen unseren Werten widersprechen und die nicht zum Wohl der Gesellschaft agieren. Unsere Fähigkeiten zu Selbstreflexion und Wahrnehmung war noch wenig ausgebildet. So haben wir uns großteils im Außen orientiert, daran, wofür wir in unseren sozialen Kreisen Lob und Anerkennung erhalten haben. Ob diese Dinge unserem Wesen entsprochen haben, stand auf einem anderen Blatt.

Wenn wir in einem Leistungs- und Wachststumsparadigma sozialisiert wurden: Wie können wir erneut lernen, auf uns selbst zu achten, unsere Bedürfnisse und die unserer Mitarbeitenden wertzuschätzen und unsere Glaubenssätze zu hinterfragen?

Naomi und Lisa haben die Konsequenzen aus diesen Überlegungen gezogen und den Purpose ihrer Unternehmen neu ausgerichtet, Sie haben Hierarchien abgebaut, Vertrauen als zentrale Führungsqualität erkannt und Selbstorganisation sowie strukturierte Feedbackprozesse eingeführt. Sie beschreiben diesen Prozess als "vielleicht niemals abgeschlossen".

Heute sind sie ihrem Ziel, den Status Quo der Startup- und Businesswelt radikal zu hinterfragen, deutlich näher gekommen. Als Führungskräfte war für beide elementar, den Umgang mit Angst und Unsicherheit zu lernen, der besonders durch Krisenmomente ausgelöst wird. Denn speziell dies waren in ihrer Vergangenheit Situationen, die einen Rückfall in alte Muster und ein Ausüben von Druck auf die Mitarbeitenden provoziert haben.

Sie beschreiben in diesem Gespräch, wie es ihnen gelungen ist „vom fahrenden Zug abzuspringen“, wie ihre Entwicklung als Führungskräfte und Unternehmerinnen besonders durch Krisen initiiert wurde und berichten von ihrem Weg hin zu menschenzentrierteren Unternehmen.


Gesprächsparterinnen dieser Folge:

Naomi Ryland und Lisa Jaspers Freundschaft begann vor 10 Jahren, als sie sich kennenlernten, weil beide für Oxfam, eine der größten humanitären- und Entwicklungsorganisationen der Welt, arbeiteten. Inspiriert von verschiedenen Herausforderungen, denen sich die Non-Profit-Welt gegenübersieht, gründeten sie zwei der bekanntesten deutschen Sozialunternehmen: tbd* und Folkdays.

In der Gewissheit, dass immer mehr Menschen nach Sinn in ihrer Karriere suchen werden, jedoch nicht wissen, wo sie diesen finden, gründete Naomi 2014 zusammen mit Nadia Boegli und Nicole Winchell tbd. tbd wurde zu Deutschlands Nummer-eins Plattform für Fachleute, die auf der Suche nach Jobs mit positivem sozialem oder ökologischem Einfluss sind, und ermöglicht es ihnen, Netzwerke aufzubauen und Wissen und Dienstleistungen auszutauschen. Naomi ist außerdem Gründungsmitglied im Vorstand von SEND (Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland). Naomi studierte an der Universität Nottingham und der Alice-Salomon-Universität in Berlin. Sie ist ursprünglich Britin und jetzt, dank Brexit, auch Deutsche. Seit 2008 ist sie in Berlin zu Hause.

Lisas Fair-Trade-Unternehmen Folkdays arbeitet mit Kunsthandwerkern auf der ganzen Welt zusammen, um hochwertige Mode und Interior herzustellen. Folkdays hat das Image des Fair-Trade in Deutschland verändert und ihn für ein jüngeres, designbewusstes Publikum attraktiv gemacht. Durch ihre Arbeit schafft sie ein Einkommen für Hunderte von Menschen, von denen viele in den entlegensten und ärmsten Ecken der Welt leben. Bevor sie mit ihrem Mitgründer Kimon Haars ihr eigenes Unternehmen gründete, arbeitete sie als Unternehmensberaterin. Lisa studierte Politikwissenschaften und Entwicklungsökonomie an der Freien Universität Berlin und der London School of Economics. Sie ist Mutter von zwei Kindern.

Naomi Ryland bei LinkedIn

tbd*

Lisa Jaspers bei LinkedIn

Folkedays

Zu ihrem gemeinsamen Buch "Starting a revolution"


Hat Dir die Folge gefallen?: Wir freuen uns riesig über Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


Mehr zu SHORT CUTS ❤️ ICH WIR ALLE :

Unsere Ausbildungen & Workshops zu Selbst- Team- und Werteentwicklung

Unser BLOG: Die Werteentwicklung.de

Unser Buch: Haltung entscheidet

Unser Hörbuch: Haltung entscheidet

Unser Newsletter: Tolle Texte, noch mehr Inspiration, Einladungen zu Event und vieles mehr :-)

✨ Schau mal vorbei 🤩: Instagram & Twitter

90 에피소드