Heinrich Boll Stiftung 공개
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
Die Heinrich-Böll-Stiftung ist eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, reformpolitische Zukunftswerkstatt und internationales Netzwerk mit weit über hundert Partnerprojekten in rund sechzig Ländern. Demokratie und Menschenrechte durchsetzen, gegen die Zerstörung unseres globalen Ökosystems angehen, patriarchale Herrschaftsstrukturen überwinden, in Krisenzonen präventiv den Frieden sichern, die Freiheit des Individuums gegen staatliche und wirtschaftliche Übermacht verteidigen – das sind d ...
 
Loading …
show series
 
Täglich werden Politikerinnen und Politiker, Journalistinnen und Journalisten sowie Aktivistinnen und Aktivisten im Internet beleidigt, bedroht oder verleumdet. Die großen Kommunikationsplattformen tun wenig dagegen. Spätestens seit den Enthüllungen der ehemaligen Facebook-Mitarbeiterin Frances Haugen ist klar, das hat System: Der Konzern stellt se…
 
Im Oktober 1961 schlossen die Bundesrepublik Deutschland und die Türkei das sogenannte Anwerbeabkommen. Menschen aus der Türkei sollten für eine begrenzte Zeit zum Arbeiten nach Deutschland kommen. Das ist 60 Jahre her. Viele blieben für immer. „Almanya“ wurde zum neuen Zuhause. Es sind 60 Jahre voller Höhen und Tiefen - eine echte Familiengeschich…
 
Afrika „auf Augenhöhe“ begegnen und endlich gewissenhaft unsere koloniale Vergangenheit aufarbeiten. Das fordern viele Progressive seit Jahren. Und tatsächlich ist mit der geplanten Rückgabe der Benin-Bronzen und der historischen Aufarbeitung des Völkermords in Namibia ein erster Schritt gemacht worden. Aber es bleibt viel zu tun. In der Entwicklun…
 
Anlässlich der Trans Awareness Week interviewte Soph Benja Petzelberger für das Gunda-Werner-Institut Tessa Ganserer, Grünen-Politikerin und eine der ersten offen als trans geouteten Frauen im Bundestag.Dabei ging es um Fragen wie:- Warum und wie werden die Grundrechte von trans und nicht-binären Menschen in Deutschland beschnitten?- Welche Aussich…
 
Was macht eine soziale Stadt aus? In dieser Böll.Regional Folge spricht Bianca Dietz von der Petra-Kelly-Stiftung in Bayern mit Johannes Becher, Gründer von Tante Emma e.V. in Moosburg an der Isar und Mitglied des bayerischen Landtags für Bündnis 90 / Die Grünen.Tante Emma ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagemen…
 
Nachhaltig, solidarisch und demokratisch soll sie sein - die Zukunft in Pödelwitz, einem Dorf nahe Leipzig.Vor Kurzem kämpften verbliebene Einwohnerinnen und Einwohner noch um den Erhalt ihrer Häuser, die dem Tagebau Vereinigtes Schleenhain weichen sollten. Seit Januar 2021 ist klar: Das Dorf bleibt. Nun fordern sie Mitsprache, wenn es um die Wiede…
 
Die Covid-19-Pandemie hat es einmal mehr gezeigt: Bei der Digitalisierung hinkt Deutschland hinterher. Wenn wir über Digitalisierung reden, geht es zumeist um Effizienz. Darum, schneller, besser, zeitsparender zu leben. Wir wollen uns in diesem Podcast mal ein bisschen von diesem Gedankengang wegbewegen und fragen: Wie muss Digitalisierung eigentli…
 
Gemeinsam sprechen Harald Schumann (Investigate Europe) und Barbara Unmüßig (Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung) mit dem Wirtschaftshistoriker Adam Tooze über sein neues Buch: „Welt im Lockdown“. Es ist eine Chronik der durch das Coronavirus ausgelösten globalen Krise, einer Krise wie keine andere zuvor. Das Buch erzählt die Geschichte der zwölf M…
 
Die Bilanz deutscher Krisenprävention und Stabilisierungsoperationen fällt gerade ziemlich ernüchternd aus. Die blitzartige Machtübernahme der Taliban und der chaotische Abzug des Internationalen Militärbündnisses aus Afghanistan hat die Welt in Atem gehalten. Auch der Anschlag auf die Bundeswehr in Mali hat Aufsehen erregt. Fachkreise bemängeln sc…
 
Hunger ist nicht ausschließlich ein Thema in Entwicklungsländern. Auch in Deutschland gibt es Hunger, oder zumindest Ernährungsarmut. Vor allem bei Menschen, die von Armut bedroht sind und/oder Transferleistungen erhalten. Das waren 2020 sechs Millionen Menschen, davon fast zwei Millionen Kinder. Fünf Euro pro Tag für Nahrung sieht der Hartz-IV-Sat…
 
Viele Initiativen und Träger organisieren Angebote der politischen Bildung im ländlichen Raum. Sie können aus langjähriger Erfahrung berichten, was Themen und Bedarfe sind, worüber gesprochen werden muss und wie das gelingen kann. In den letzten Jahren sind auch vermehrt Bundesmittel hierzu gerade für ländliche Regionen bereitgestellt worden. Was s…
 
Damit Kommunen auch Kümmerer /Ermöglicher sein können, braucht´s über den Vorsatz hinaus KnowHow bezüglich Finanzierung, Ressourcen und Aus-/Weiterbildung. Dazu gehören auch gesetzliche Rahmenbedingungen, die ermöglichen, eine entsprechende kommunale Strategie auf Dauer zu stellen.- Susann Schäfer Staatsministerium Baden-Württemberg, Stabsstelle de…
 
Menschen, die sich engagieren, sind das A & O des öffentlichen Lebens in einer demokratischen Kultur. Was sind die Rahmenbedingungen, die wir vor Ort brauchen, um solches Engagement zu unterstützen? Was tut gerade auch für junge Leute gut? Woher kommen Mittel, und was braucht es, um jenseits von „Projektitis“ auch dauerhafte Strukturen zu bauen?- B…
 
Deutschland hat am 26. September gewählt. Das Ergebnis ist überraschend und überaus spannend, denn zum ersten Mal in der bundesdeutschen Geschichte wird voraussichtlich ein Dreierbündnis regieren. Wir schauen uns die Wahlergebnisse an, blicken nach vorn, aber analysieren auch nochmal die Parteiprogramme und die politische Kommunikation in den verga…
 
Nahrung ist heute kein Grundrecht mehr, sondern ein Riesengeschäft. Multinationale Konzerne wie Bayer-Monsanto kontrollieren den globalen Saatgut-Markt inklusive Insektenvernichtungsmittel und Dünger. Unternehmen wie Danone, Coca-Cola oder Nestlé nehmen Billig-Nutzpflanzen wie Raps, Soja, Mais und Zuckerrüben ab, um daraus hochverarbeitete, ungesun…
 
Mahnwachen und Demonstrationen von Abtreibungsgegnern und Abtreibungsgegnerinnen vor Beratungsstellen und Praxen, in denen Abtreibungen durchgeführt werden, gefährden das Persönlichkeitsrecht von ungewollt Schwangeren. Was können wir gegen diese sogenannte Gehsteigbelästigung tun? Wie sieht die Rechtsgrundlage aus? Können Gehsteigbelästigungen verb…
 
Als eines von 13 Begabtenförderungswerken in Deutschland fördert das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung im Jahr weit mehr als 1.000 Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und prägt damit seit mehr als 20 Jahren Biographien, die die Grundwerte der Stiftung (Demokratie, Ökologie, Solidarität und Gewaltfreiheit) teilen und gesellscha…
 
Weltweit hungern 768 Millionen Menschen. Die Zahl stammt aus dem aktuellen UN-Bericht zum Stand der Ernährungssicherheit. Sie ist deutlich höher als im letzten Bericht – eine Folge der Corona-Pandemie. Aber nicht nur. Schon seit 2017 steigt die Zahl der Hungernden. Das Ziel der UN den Hunger bis 2030 zu beenden scheint in weite Ferne gerückt. Haben…
 
Chemie steckt in sehr vielen industriellen Erzeugnissen und in sehr vielen Dingen, die Menschen täglich nutzen. Die Chemieindustrie ist eine exportstarke und innovative Branche und durch ihre hohe Wertschöpfung und relativ hohe Löhne, ist sie für den Industriestandort Deutschland von großer Bedeutung. Außerdem spielt die Chemieindustrie eine Schlüs…
 
Die Bauindustrie ist mit rund 870.000 Beschäftigten eine der wirtschaftsstärksten Industriebranchen in Deutschland. Aber sie ist auch einer der größten CO²-Produzenten. Das betrifft nicht nur den Betrieb der Gebäude, sondern schon den Bau selbst: Die Herstellung von Zement und Stahl ist energieintensiv. Alternativen wie Recyclingbeton werden kaum g…
 
In Deutschland arbeiten mehr als sieben Millionen Menschen in der Industrie. Fast ein Drittel des Bruttoinlandsproduktes wird hier erwirtschaftet. Die Industrie spielt eine zentrale Rolle für unseren Wohlstand - umso wichtiger, dass sie fit wird für die Zukunft. Bis 2045 soll unsere Industrie klimaneutral produzieren. Wie schaffen wir das? In diese…
 
Im Gespräch mit Ellen Ueberschär blickt Marion Kraske, ehem. Büroleiterin Sarajevo Heinrich-Böll-Stiftung, blickt zurück auf Ihre Zeit in Bosnien und Herzegowina und die Arbeit des Büros, zuständig für BiH, Nord-Mazedonien, Albanien: wie hat sie von 2016-2022 die Rolle der Stiftung gesehen und interpretiert? Was waren die wichtigsten Erfolge, größt…
 
Joseph Beuys und die Politik – ein weites Feld. Beuys gehörte zu den Gründern der „Grünen“. Auf der Kasseler Documenta 1972 präsentierte er keine Fettecken, sondern ein "Büro für direkte Demokratie durch Volksabstimmung“. Am letzten Augustwochenende stand im Schauspielhaus Düsseldorf dieses politische Erbe des Künstlers im Fokus. „Kunst-Politik und…
 
Im August 2021 jähren sich die kreativen Massenproteste in Belarus für Demokratie und freie Wahlen, doch die Repressionswelle des diktatorischen Regimes hält an. Gesellschaftlich engagierte Menschen verlassen das Land, in dem die Zahl der politischen Häftlinge unablässig steigt. Auch für Kunst und Kultur verengen sich die Räume weiter. Welche Bedeu…
 
Im Forum Neue Sicherheitspolitik der Heinrich-Böll-Stiftung kommen grün-nahe Expertinnen und Experten der Außen- und Sicherheitspolitik der jüngeren Generation zusammen. Sie treffen sich regelmäßig mit grünen Mandatsträgerinnen und -trägern und veröffentlichen Impulspapiere mit Empfehlungen für die deutsche Außenpolitik. Wir sprechen regelmäßig mit…
 
Konferenz "Baustelle: Zukunftsfeste Industrie #3". Zweiter Konferenztag, 1. Juni 2021: Wie wird die Energiewirtschaft zukunftsfest?Impuls-Vortrag von Dr. Patrick Graichen und Panel-Gespräch mit Antje von Broock, Daniel Friedrich, Holger Lösch und Oliver Krischer, MdB.저자 Heinrich-Böll-Stiftung
 
Konferenz "Baustelle: Zukunftsfeste Industrie #7"Dritter Konferenztag, 2. Juni 2021: "Wie wird die Chemieindustrie zukunftsfest?" Panel-Gespräch mit Jutta Paulus, Dr. Kajsa Borgnäs, Christian Schubert, Sonja Jost저자 Heinrich-Böll-Stiftung
 
Konferenz "Baustelle: Zukunftsfeste Industrie #6" Dritter Konferenztag, 2. Juni 2021: "Wie wird die Automobilindustrie zukunftsfest?" Panel-Gespräch mit Matthias Gastel, Stavros Christidis und Dörte Schramm저자 Heinrich-Böll-Stiftung
 
Konferenz "Baustelle: Zukunftsfeste Industrie #4" Zweiter Konferenztag, 1. Juni 2021: "Wie wird die Bauindustrie zukunftsfest?" Panel-Gespräch mit Dr. Christine Lemaitre, Reinhold Müller und Andreas Otto저자 Heinrich-Böll-Stiftung
 
Konferenz "Baustelle: Zukunftsfeste Industrie #2". Erster Konferenztag, 27. Mai 2021. Panel-Gespräch "Politik der zukunftsfesten Industrie" mit Ramona Pop, Ralph Brinkhaus, MdB und Reiner Hoffmann.저자 Heinrich-Böll-Stiftung
 
Konferenz "Baustelle: Zukunftsfeste Industrie #1" Erster Konferenztag, 27. Mai 2021. Eröffnungsvorträge "Schlüsselprojekte für die Zukunftsfeste Industrie" von Prof. Dr. Veronika Grimm und Prof. Dr. Claudia Kemfert.저자 Heinrich-Böll-Stiftung
 
Dieser Grundkurs erklärt die Funktionen und Ausgestaltungsformen der unterschiedlichen Bepreisungsmodelle.Es wird dargestellt, was mit den Erlösen aus dem Emissionshandel passiert und wie die Rückverteilung emissionsmindernd und sozial gerecht organisiert werden kann.Mit:- Florian Zerzawy, Wissenschaftlicher Referent Energiepolitik, Forum Ökologisc…
 
Dieser Grundkurs erklärt die Funktionen und Ausgestaltungsformen der unterschiedlichen Bepreisungsmodelle.Es wird dargestellt, was mit den Erlösen aus dem Emissionshandel passiert und wie die Rückverteilung emissionsmindernd und sozial gerecht organisiert werden kann.Mit:- Florian Zerzawy, Wissenschaftlicher Referent Energiepolitik, Forum Ökologisc…
 
Von Behörden und Verwaltungen wird heute mehr verlangt als Daseinsvorsorge. Sie sollen Bürgerinnen und Bürger nicht nur als Leistungsempfänger und Klienten sondern als Kooperationspartner wahrnehmen. Je mehr Abbau und Sparmaßnahmen die Ämter treffen, desto wichtiger wird die Zusammenarbeit mit bürgerschaftlichen Initiativen. Auf der einen Seite der…
 
Die Pandemie hat uns allein eine Turbodigitalisierung katapultiert. Die Zivilgesellschaft hat das vor viele Herausforderungen gestellt aber vor allem auch neue Möglichkeiten eröffnet „Gemeinsam stark vor Ort“ heißt unser Böll.Spezial, in dem wir uns mit dem Zusammenspiel zwischen zivilgesellschaftlichen Initiativen und der Verwaltung im ländlichen …
 
Ines Kappert (Leitung GWI) im Gespräch mit der grünen Bundestagsabgeordneten Filiz Polat zu der Idee eines Ministeriums für gesellschaftlichen Zusammenhalt, welches unter anderem die Bereiche Antidiskriminierung, Frauen, Einwanderung, Queerpolitik, Behindertenpolitik und Demokratieförderung bündeln soll.…
 
Initiativen von unten können dann viel bewegen, wenn sie mit einer Kommunalverwaltung zusammenkommen, die die Chancen des Engagements erkennt und voranbringt. Gerade im ländlichen Raum finden sich viele gute Beispiele dafür, wie gutes Leben gefördert werden kann, wenn Amt und Zivilgesellschaft kooperieren. Die neue Böll.Spezial Podcast-Reihe: “Geme…
 
Die Pandemie und unser Umgang mit ihr haben so einige feministische Errungenschaften ins Wanken gebracht. Während vielerorts gelockert wird, gelten für Kreißsäle, Geburtsvorbereitungskurse und Nachsorge nach wie vor strenge Regeln. Obwohl Gynäkolog*innen eine priorisierte Impfung von Schwangeren fordern, vergibt die STIKO keine allgemeine Impfempfe…
 
Expertinnen und Experten der Außen- und Sicherheitspolitik entwickeln seit Jahrzehnten Zukunfts-Szenarien. Sie helfen dabei, Herausforderungen einer Region besser einzuschätzen und mögliche Konflikte früh zu identifizieren und im besten Fall vorzubeugen. Heute, im Zeitalter von Big Data und künstlicher Intelligenz, erfolgt die Krisen-Früherkennung …
 
Was bedeutet es, einen Körper zu haben, von dem die Mehrheitsgesellschaft glaubt, dass es ihn gar nicht gibt oder dass es ihn nicht geben darf? Einen Körper, der als Ansichtssache entlarvt, was viele für eine Tatsache halten? Einen Körper, der die engen Kategorien von Mann oder Frau sprengt? Julius Kaggwa aus Uganda, Eliana Rubashkyn aus Neuseeland…
 
Die binäre Geschlechtererzählung spricht von Männern und Frauen. Wer sich im Laufe des Lebens nicht mit dem Geschlecht identifiziert, welches bei der Geburt zugewiesen wurde, wird transgeschlechtlich genannt. In den meisten Ländern der Welt kämpfen trans* Menschen um ganz elementare Rechte der Selbstbestimmung. Wie sie sich nennen dürfen, welches G…
 
Die binäre Geschlechtererzählung spricht von Männern und Frauen. Diese Einteilung ist stark durch den europäisch-christlichen Kolonialismus geprägt und weder naturgegeben noch alternativlos. Es wird kaum ein Tag vergehen, in denen Menschen überall auf der Welt sich selbst innerhalb der binären Erzählung einordnen oder von anderen eingeordnet werden…
 
Der European Green Deal ist ein ehrgeiziges Projekt. Mit ihm soll der Klimawandel bekämpft werden. Dazu soll Europa die Treibhausgase bis 2030 um die Hälfte senken. Bis 2050 soll Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent der Welt werden. Das kann nur gelingen, wenn alle mitmachen. Vor allem die Akteurinnen und Akteure auf lokaler Ebene, Initiative…
 
Auch zwanzig Jahre nach dem Pisa-Schock und unzähligen Reformen ist es nicht gelungen, den Bildungserfolg von Kindern vom Elternhaus zu entkoppeln. Versuche, die Zahl der Schülerinnen und Schüler zu reduzieren, die ohne Abschluss oder mit zu wenigen Kompetenzen die Schule verlassen, waren nicht erfolgreich. Das im April 2021 erschienene Rechtsgutac…
 
Im ländlichen Raum sind (Fach)Hochschulen als Infrastruktur von Bedeutung. Besondere Dynamik entsteht, wo sie aktiv werden in der regionalen Entwicklung und ihre Studierenden mit Gemeinden Projekte für innovative Lösungen entwickeln. Modellhaft bündelt das Netzwerk HiRegion hier Erfahrungen, über die Macher/innen aus Hochschulen und Verwaltung beri…
 
Eine bürgerschaftlich getragene, nachhaltige ländliche Entwicklung kann Wirklichkeit werden, wenn Zivilgesellschaft und Verwaltung konstruktiv miteinander den Prozess gestalten. Wie kann ein gelingendes Miteinander erreicht werden? In dem Workshop sollen fördernde Faktoren und erfolgreiche Ansätze diskutiert werden.- Andreas Willisch - Thünen Insti…
 
Netzwerken im ländlichen Raum braucht auch eine Auffrischung der Stadt-Land-Beziehung. Begegnung auf Augenhöhe ist gefordert. Initiativen wie die IBA-prämierte Zukunftswerkstatt Schwarzatal stoßen zukunftsweisende Ideen an. Die Solidarische Landwirtschaft basiert auf beiderseitigem Nutzen. Und wie geht sie, die Zusammenarbeit mit Städtern und den L…
 
Loading …

빠른 참조 가이드

Google login Twitter login Classic login