Zeitgenossen 공개
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
Dagegen führen die vier Bände „Aristipp und seine Zeitgenossen“ (1800–1802) in die Blüthezeit der hellenischen Philosophie. Die Geschichte der Hetäre Lais bildet nur den losen Einschlag zu ausführlichen kritischen Schilderungen der verschiedenen philosophischen Richtungen, die aus der sokratischen Schule sich entwickeln. (Zusammenfassung von Allgemeine Deutsche Biographie) Einige Ausgaben enthalten den Roman in drei, andere in vier Bänden. Aristipp - Zweiter Band Aristipp - Dritter Band
 
Zeitgenossen.Online - wer mehr weiß, muss weniger glauben. ​ Es braucht Menschen, die an die Zukunft glauben. An eine Welt voller Möglichkeiten. Menschen, die zuversichtlich und informiert sind. Für sie sind Veränderungen Chancen. Sie sehen Chancen, wo andere nur „unmöglich“ sagen. Sie erkunden Neuland oder sehen das Vorhandene, das vermeintlich Banal-Alltägliche mit anderen Augen und entdecken dabei Neues. Das heißt nicht Rebellion, heißt auch nicht pedantisch anders sein zu wollen oder bes ...
 
Loading …
show series
 
Einfühlsam, leise und präzise erzählt der Schweizer Urs Faes von den großen Themen des Lebens: Von Liebe und Krankheit, von Nähe und Abschied. In seinem jüngsten Roman „Untertags“ schleicht sich die Demenz in den Alltag eines Paares ein. Ein Autor der subtilen und kunstvollen Töne, trotz aller Widrigkeiten dem Leben zugewandt.…
 
Der Biologe Martin Wikelski erforscht die globalen Wanderungen von Zugvögeln, Insekten und Säugetieren – vom Weltraum aus. Dafür lässt er auf der ganzen Welt Tiere besendern, deren Signale fängt die Internationalen Raumstation ISS auf. Martin Wikelski ist Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie in Konstanz und Pr…
 
Sie gilt als eine der wichtigsten Autorinnen ihrer Generation. Nora Bossongs Roman „Schutzzone“ von 2019 über eine Mitarbeiterin der Vereinten Nationen in Genf machte die 39jährige einem breiten Lese-Publikum bekannt. Für den Roman sowie ihr literarisches Werk erhielt sie vergangenes Jahr gleich mehrere Preise.…
 
„Kunst muss wie Rock 'n' Roll sein“, sagt der in Wien geborene Künstler Gottfried Helnwein. Helnwein zählt zu den bekanntesten und auch zu den umstrittensten deutschsprachigen Künstlern der Nachkriegszeit. Seine hyperrealistischen Bilder zeigen oft verwundete und bandagierte Kinder oder er zeigt sich selbst. Der Held seines Lebens ist allerdings Do…
 
Seit 30 Jahren erkundet die Fotografin, Autorin und Filmemacherin Désirée von Trotha die Welt der Tuareg. Die Hälfte des Jahres lebt sie als Chronistin und Freundin unter den Saharanomaden. Mit ihren poetischen Fotos und kämpferischen Berichten engagiert sie sich gegen das Verschwinden einer uralten Saharakultur.…
 
Der Schweizer ist einer der einflussreichsten Regisseure Europas. Milo Raus Theaterstücke erregen sehr viel Aufmerksamkeit, denn sie sind hochpolitisch: er bringt das Grauen auf die Bühne, z. B. in seinem Stück „Hate Radio“ über den Völkermord in Ruanda und in „Breiviks Statement“ über den norwegischen Rechtsterroristen Anders Breivik.…
 
Frauen werden anders krank als Männer. Und sie brauchen eine andere Therapie. Das hat Vera Regitz-Zagrosek als eine der ersten Medizinerinnen in Deutschland erkannt. Und das Institut für Geschlechterforschung an der Charité Berlin gegründet. Für ihren Einsatz rund um die Gendermedizin ist die Kardiologin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet w…
 
Sie will weder eine „Ikone der Frauenbewegung“ sein, noch ein „Opfer“. Die ZDF-Sportjournalistin Claudia Neumann will einfach nur den Job machen, den sie mag und gut kann. Der Shitstorm in den sozialen Medien begann, als sie wichtige Spiele der Nationalmannschaft live kommentierte, als erste Frau in Deutschland. Mit diesem Einbruch in eine Männerdo…
 
Er ist der Stachel im Fleisch der Beuys-Gemeinde. Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys hat Hans Peter Riegel nun ein vierbändiges Opus Magnum vorgelegt: eine Biografie mit unzähligen neuen Dokumenten. Sein Vorwurf: „Die kritische Kunstwissenschaft kann nicht zu Beuys forschen, weil die Erben das verhindern“. Riegel wuchs in einer kunstinteressierte…
 
Michael Blume ist seit 2018 Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg. Der gläubige Christ ist mit einer Muslimin verheiratet, sein Einsatz gegen Judenhass und für den Dialog der Religionen macht ihn immer wieder zur Zielscheibe von Hassattacken im Internet. Seit 2020 betreibt er einen eigenen Podcast „Verschwörungsfragen“.…
 
Anna Bergmann ist 2018 mit dem Ziel angetreten, die patriarchalen Strukturen am Theater aufzubrechen. Die 43-Jährige hat als erste Schauspieldirektorin am Badischen Staatstheater bundesweit für Aufsehen gesorgt, als sie für eine komplette Spielzeit ausschließlich Regisseurinnen verpflichtet hat.
 
„Es war die beste Zeit“: Das sagt Wolfgang Engler über den Sommer 89', als das Volk sich erhob, die DDR zerfiel und auf einmal so vieles möglich schien. Die Erfahrung des Umbruchs, der radikalen Neugestaltung einer Gesellschaft, sie lässt den in Dresden geborenen Soziologen Engler bis heute nicht los.…
 
Waren Latein-Vokabeln der Anfang? Ist er der schnellste Comedian der Welt? Fragen, denen Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser nicht ausweichen kann. Denn Moderator Rainer Volk kennt den Ex-Macher von „Night Wash“ und anderen Comedy-Formaten seit der Koblenzer Schulzeit. Deuser studierte BWL und ist heute eine Art „Pate“ der deutschen Comedy-Szene.…
 
„Argumente zu hören hat für mich höchste Priorität“, sagt Alena Buyx. Als Vorsitzende des Deutschen Ethikrates habe sie die Aufgabe, die Pluralität der Meinungen zu moderieren und nach außen zu repräsentieren. In Corona-Zeiten kein leichter Job. Seit 2020 stellt sich die 43-jährige Medizinerin der Herausforderung.…
 
Sie ist eine streitbare Theologin: die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Margot Käßmann. Mit ihrem Satz „Nichts ist gut in Afghanistan“ löste die überzeugte Pazifistin 2010 eine bundesweite Debatte über den Einsatz von Bundeswehrsoldaten in Krisengebieten aus. Entschieden stellt sie sich antisemitischen und rechtspop…
 
Bücherschreiben ist für Stefan Gemmel das eine - mindestens genauso wichtig ist ihm aber der Austausch mit Kindern und Jugendlichen. Stefan Gemmel lässt sich immer wieder spektakuläre Aktionen einfallen, mit denen er es auch schon ins Guinessbuch der Rekorde geschafft hat. Da ist seine Lesung dokumentiert mit den weltweit meisten Zuhörern, nämlich …
 
Die politischen Ereignisse dieser Tage in Deutschland überschlagen sich. Erst die erneute Verlängerung des Lockdowns und die Verschärfung über die Osterfeiertage, dann werden die Beschlüsse zum Teil über Nacht plötzlich wieder einkassiert. Angela Merkel entschuldigt sich bei den Bürgern. Die politischen Entscheidungsträger in Deutschland sind angez…
 
Hans Christoph Buch ist als Schriftsteller die große Ausnahmeerscheinung der deutschen Literaturszene. In den 90er-Jahren hat er sich als Reporter in vielen Kriegs- und Krisengebiete herumgetrieben. Südsudan, Liberia, Tschetschenien - die dunkle Seite der Welt ist im vertraut. In den vergangenen Jahren hat er Neuland entdeckt, Essays und Romane ges…
 
Impfstoff auf eigene Faust - Prof. Winfried Stöcker im Interview. Der Medizinprofessor und Unternehmer aus Lübeck hat seinen eigenen Impfstoff gegen das Coronavirus erfunden und mittlerweile fast hundert Freiwilligen injiziert. Damit hat sich der Unternehmer nicht nur Ärger mit den Behörden und eine Anzeige eingehandelt, sondern auch für Schlagzeil…
 
„Deutschlands bekannteste Notärztin“ - so nannte vor vielen Jahren eine Tageszeitung Lisa Federle, lange bevor sie mit Christian Drosten für ihre Verdienste bei der Bekämpfung des Corona-Virus' ausgezeichnet wurde. Die Erfinderin der „Tübinger Test-Strategie“, bundesweit ein Modell, steht überhaupt für originelle Problemlösungen.…
 
The future after Corona belongs to Asia!Parag Khanna is certain that Corona will fuel existing trends. Corona will accelerate trends that existed before the pandemic. The world is becoming more and more regional, for example. There is the North American system, a European system and an Asian system. We have a multipolar, multiregional world. The As…
 
Die Regierung misst mit zweierlei Maß. Das sagt Sahra Wagenknecht, ehemalige Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke. zur aktuellen Corona-Politik der Bundesregierung. In ihrem Format „Bessere Zeiten – Wagenknechts Wochenschau“ kommentiert die Politikern seit Januar das aktuelle Zeitgeschehen. Heute kommentiert Sie bei Zeitgenossen.Online. Warum …
 
Angefangen hat er als Drucker. Doch irgendwann kam Gerhard Steidl in Kontakt mit dem späteren Nobelpreisträger Günter Grass. Später wurde sogar Modezar Karl Lagerfeld zum Stammautor. So sorgfältig und liebevoll ausgestattete Bücher macht kaum ein anderer Verlag - bei ihm zu veröffentlichen gilt als Ritterschlag. 2020 bekam der Verleger den renommie…
 
Ihr Buch „Demokratie. Eine deutsche Affäre“ war eines der am meisten diskutierten Sachbücher des Jahres 2020. Darin verteidigt Hedwig Richter die Demokratie als gesellschaftliches Erfolgsmodell. Viel Kritik musste sie jedoch einstecken für eine ihrer Kernthesen, der zufolge sich demokratischer Wandel vor allem durch politische Reformen von oben dur…
 
Götz Adriani zählt zu den Menschen, die die deutsche Museumslandschaft im 20. Jahrhundert ganz entscheidend prägten. Sein Name ist untrennbar verbunden mit der Kunsthalle Tübingen, aber er leitete auch das Museum für Neue Kunst am Karlsruher ZKM. Kurz bevor er 2005 das offizielle Rentenalter erreichte, sagte eine Mitarbeiterin über ihn: „In Karlsru…
 
„Rassismus wird man nicht los, nur weil man behauptet, nicht rassistisch zu sein“, sagt die Journalistin und Podcasterin Alice Hasters. Als Schwarze Frau in Deutschland hat die gebürtige Kölnerin diverse Erfahrungen mit Alltagsrassismus gemacht - und darüber geschrieben und gesprochen.
 
Luisa Neubauer wird oft als das Gesicht der Fridays for Future-Bewegung in Deutschland oder als deutsche Greta Thunberg beschrieben. Wer aber ist die junge Frau, die Siemens-Chef Joe Kaeser in sein Aufsichtsgremium für Umweltfragen berufen wollte? Wie fühlt es sich an, auf einmal jede zweite Woche in TV-Talkshows mit Spitzenpolitikern die weltweite…
 
Nora-Eugenie Gomringer, Deutsche und Schweizerin zu gleichen Teilen, Lyrikerin, Performancerin, Musikerin. Mit nur 30 Jahren übernahm sie 2010 die Leitung der renommierten Villa Concordia in Bamberg. Mit ihrer Sprachgewalt hat sie zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, ihre Gedichte sind heute bereits Schullektüre. Am 18. Januar 2021 erhält Nora Gomri…
 
Renate Lasker-Harpprecht war Holocaust-Überlebende, die nach ihrer Maxime lebte: „Ich will mir nicht den Rest meines Lebens von Hitler diktieren lassen“. Die Journalistin und aufmerksame Beobachterin des Zeitgeschehens starb am 3. Januar 2021 in Süd-Frankreich im Alter von 96 Jahren.
 
Deutsch und Französisch sind die beiden Sprachen, in denen Anne Weber zu Hause ist. Geboren 1964 in Offenbach, lebt sie seit Jahrzehnten in Paris. Ihre ersten Romane schrieb sie auf Französisch und übersetzte sie danach ins Deutsche. Auch als literarische Übersetzerin arbeitet sie in beide Richtungen.…
 
Viele spannende, anregende Persönlichkeiten waren in 2020 zu Gast in „SWR2 Zeitgenossen“. Menschen, die Überraschendes, Nachdenkliches zu sagen hatten: von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble über den Schauspieler Ulrich Matthes bis zur Gerichtsreporterin Gisela Friedrichsen. Zwei Stunden ein kleiner Querschnitt aus den Sendungen der vergangenen …
 
Was macht ein Philosoph, der sich mit praktischer Vernunft und Entscheidungstheorie beschäftigt? Er geht in die Politik. Julian Nida-Rümelin war vor seiner Professur an der Ludwig-Maximilians-Universität Kulturreferent in München und Kulturstaatsminister in der Regierung Schröder. Und mischt sich auch als Hochschullehrer immer wieder in aktuelle De…
 
Gerhart Baum zählt zu den prominentesten Vertretern des linksliberalen Flügels in der FDP. Eines seiner Hauptthemen ist der Schutz der Bürgerrechte und deren Einschränkung, etwa durch staatliche Überwachung. Gerhart Baum, 1932 in Dresden geboren, wurde Jurist und war in der Bonner Republik Bundesinnenminister im Kabinett von Kanzler Helmut Schmidt.…
 
„Wir waren gefährliche Frauen“, sagt die Künstlerin VALIE EXPORT von sich und ihren Künstlerkolleginnen, die die Wiener Kunstszene der 1960er Jahre aufmischten. VALIE EXPORT führte ihren künstlerischen Partner Peter Weibel auf allen Vieren an einer Hundeleine durch die Stadt und lief mit einer im Schritt ausgeschnittenen Jeans durch Kino-Sitzreihen…
 
Was macht der „Mexit“ mit dem britischen Königshaus? Weshalb trinken plötzlich alle Latte Macchiato? Wie lässt sich die Mode von Jil Sander erklären? Der Frankfurter Soziologie und Senior-Professor Tilman Allert schöpft seine wissenschaftliche Anschauung mitten aus dem Leben. Natürlich beobachtet Tilman Allert auch unseren Alltag in Corona-Zeiten…
 
1425 Tage lang war Sarajevo belagert, eingekesselt und ausgehungert von den bosnischen Serben. Die meiste Zeit war der ARD-Korrespondent Friedhelm Brebeck vor Ort. Brebeck war der bekannteste Kriegsreporter im deutschen Fernsehen. Seine Berichte und seine Stimme ließen nicht zu, dass die Zuschauer in ihren Wohnzimmern den Krieg in Bosnien verdrängt…
 
Matthias Horx hat sich bereits als kleiner Junge für das interessiert, was nach dem Heute folgt. 1993 gründete er in Hamburg das Trendbüro, nur fünf Jahre später das Zukunftsinstitut. Heute ist der gebürtige Düsseldorfer der bekannteste Trendforscher Deutschlands. In seinem neuesten Buch beschäftigt er sich mit „Der Zukunft nach Corona“.…
 
Mit der Wahl einer Afrika-Spezialistin setze man einen „Schwerpunkt, der der Bundesregierung besonders am Herzen liege“, so Außenminister Heiko Maas zur Ernennung von Prof. Carola Lentz zur Präsidentin des Goethe-Instituts. Seit 2002 arbeitet Carola Lentz als Ethnologie-Professorin an der Uni Mainz. Carola Lentz ist nach Jutta Limbach die zweite Fr…
 
Remo H. Largo war einer der wichtigsten Erziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Unter seiner Leitung sind die berühmten Zürcher Longitudinalstudien entstanden, die die Entwicklung von mehr als 900 Kindern von der Geburt bis ins Erwachsenenalter dokumentieren. Sein lebenslanges Interesse galt der Frage, wie der Mensch am besten seine Individua…
 
Die meiste Zeit war Helga Schubert nur Literatur-Experten ein Begriff: In der DDR gehörte sie zu den unbequemen Literaten, musste beispielsweise 1980 eine Einladung zum Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt ablehnen. Diesen Sommer wurde ihre Kurzgeschichte „Vom Aufstehen“ dort preisgekrönt. Späte Genugtuung?…
 
In Zeiten von Corona setzt Regionalbischöfin Petra Bahr auf Eigenverantwortung. Das mache stark, nicht Verbote. Im Mai wurde die ehemalige Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland von Bundestagspräsident Schäuble in den Ethikrat berufen. Die Beschäftigung mit heiklen, umstrittenen Themen wie Sterbehilfe oder Maskenpflicht gehört zu…
 
Als Professor an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim forscht David-Emil Wickström auf musikethnologischem Gebiet. Wickströms Interesse gilt dabei traditioneller norwegischer Vokalmusik genauso wie der Popmusik in den Staaten der früheren UdSSR. Feldstudien führten ihn u. a. nach St. Petersburg, wo er in einer Ska-Punk-Band Trompete spielt…
 
Seitdem Alexa Hennig von Lange mit ihrem furiosen Drogen- und Liebesroman „Relax“ debütierte und die deutsche Popliteratur in den Neunzigern um eine dezidiert weibliche Perspektive ergänzte, veröffentlicht die 1973 geborene Schriftstellerin im Jahresrhythmus sehr unterschiedliche Bücher. Auch im Hier und Jetzt hat die Autorin viel zu tun, lebt sie …
 
Marius Jung kommt aus Trier - aber das wollen die wenigsten wissen, wenn sie ihn sehen. Als Farbiger bekommt er Fragen nach einer afrikanischen Herkunft gestellt. Mit dem "Handbuch für Negerfreunde" wurde er vor einigen Jahren bekannt. Natürlich gab es erhebliche Diskussionen, ob das N*-Wort in den Titel darf.…
 
Seit 30 Jahren ist Deutschland wiedervereinigt. Am 3. Oktober 1990 ist die DDR der Bundesrepublik "beigetreten". Die Wiedervereinigung musste politisch und juristisch ausgehandelt werden. Getan hat das maßgeblich der damalige Innenminister und heute Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.
 
In Berlin ist Chaos die politische Konstante, lautet das Fazit von Harald Martenstein. Er hat gemeinsam mit Lorenz Maroldt seiner Wahlheimatstadt kürzlich ein Buch gewidmet, das den Titel trägt: „Berlin in 100 Kapiteln, von denen leider nur 13 fertig wurden“. Der Autor lebt seit den 80er-Jahren in Berlin. Hier schöpft er seine Ideen für seine wöche…
 
Loading …

빠른 참조 가이드

Google login Twitter login Classic login