Kultur/hörspiel 공개
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
Die ganze Welt des Krimis: Von Agatha Christie bis Donna Leon, von Kommissar Sörensen bis Professor van Dusen. Der Podcast „Krimi Hörspiel“ von Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur bietet aufwendig produzierte Originalhörspiele, internationale Bestseller, literarische Thriller, Komödien und spannende Klassiker aus den Archiven. Jede Woche gibt es eine neue Folge zum Download.
 
Im Kinderhörspiel von Deutschlandfunk Kultur werden Geschichten lebendig. In unseren Hörspielstudios zaubern wir die unterschiedlichsten Welten herbei: einen Elfenwald, die Tiefsee oder eine Mäusehöhle. Und all das nur durch Musik, Geräusche und die Spielfreude der Schauspieler und der vielen begabten Kinder. Unsere Geschichten eignen sich meist für Hörer ab 7 Jahren.
 
Z
Zart & Bitter

1
Zart & Bitter

Stephan Kern & Michael Rieck

Unsubscribe
Unsubscribe
매달
 
Stephan und Micha, zwei stinknormale und doch ganz besondere Ü-40-Männer, erzählen zart und bitter, sensibel und knallhart von ihrem Alltag und besonderen Momenten. Lachtränen vorprogrammiert und kein noch so schräges Thema ausklammernd, zelebrieren die beiden in diesem Podcast ihre Männerfreundschaft und nehmen jeden mit, der die Mischung aus Fakten, Herzlichkeit und Unsinn genauso genießt wie sie selbst.
 
Literaturredakteurin Britta Selle und Kinderbuchautorin Judith Burger stellen empfehlenswerte Bücher für junge Leserinnen und Leser vor. Hier wird von Welten berichtet, in denen abenteuerliche, bezaubernde, lustige oder auch traurige Geschichten wohnen. Der Podcast gibt Orientierung auf dem Kinder- und Jugend-Büchermarkt, macht Vorschläge für das elterliche Vorlesen und gibt klare Empfehlungen, für wen welches Buch geeignet ist. Bei der Auswahl der Bücher wird darauf geachtet, dass diese auc ...
 
Loading …
show series
 
Rassismus gibt es auch in den Pazifikwellen Kaliforniens. Er hat eine lange Geschichte, und noch immer sind die meisten Surfer weiß. Der Mord von George Floyd durch Polizisten hat dafür ein größeres Bewusstsein geschaffen und Veränderungen ausgelöst. Von Kerstin Zilm www.deutschlandfunkkultur.de, Nachspiel Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link …
 
Schon vor der Machtübernahme der Taliban war Mädchensport in Afghanistan weitgehend verpönt. Inzwischen ist er ganz verboten. Doch in Berlin können einige geflüchtete Frauen und Mädchen endlich ihren Traum leben: Fußball spielen. Von Jutta Heeß www.deutschlandfunkkultur.de, Nachspiel Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
FDP und Grüne wollen Cannabis legalisieren. Auch Rauschzustände mittels Licht, Atemübungen oder Meditation liegen im Trend, beobachtet die Kulturanthropologin Lena Papasabbas. Sie verändern das Selbst und die Gesellschaft. Lena Papasabbas im Gespräch mit Christopher Ricke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter…
 
Schon die Thora spricht vom Alkoholgenuss: Noah pflanzte nach der Sintflut Reben. Jesus verwandelte Wasser in Wein. Doch für Gläubige gelten strenge Regeln: Juden und Christen dürfen in Maßen trinken, Muslime erst im Paradies. Von Gerd Brendel www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Rauch und Rauchen haben in vielen Kulturen eine spirituelle Bedeutung: Bei religiösen Riten wird allerlei Rauchwerk entzündet – von Tabak bis Marihuana. Das Bewusstsein wird erweitert, und der Rauch steigt bedeutungsvoll in die Höhe. Von Christian Röther www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodat…
 
Untreue, Falschaussage, Bestechlichkeit – angesichts dieser Vorwürfe ist die moralische Empörung über Österreichs Ex-Kanzler groß. Statt als moralische Anstalt, sollten wir Politik lieber als Theater betrachten, meint Andrea Roedig. Von Andrea Roedig www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audioda…
 
Ausgerechnet in der Aufklärung verbreitet sich auch der Vampirglaube rasant in Europa. Wie kommt es dazu? Andreas Puff-Trojan untersucht die Kulturgeschichte des Vampirismus und erkennt darin ein Korrektiv gegen die Todesvergessenheit. Von Christian Berndt www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur A…
 
„Bloß keine Experimente“, so lautet ein Credo des Konservativismus. Dabei sei das Experiment nicht nur ein Grundprinzip moderner Forschung, es präge auch unsere gesamte Lebensweise, sagt der Wissenschaftshistoriker Hans-Jörg Rheinberger. Hans-Jörg Rheinberger im Gespräch mit Wolfram Eilenberger www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bi…
 
Immer mehr Menschen können sich die hohen Mieten nicht mehr leisten und ziehen auf den Campingplatz. Erlaubt ist das in der Regel nicht. Manche Platzbetreiber drücken trotzdem ein Auge zu und nehmen Menschen in Not auf. Aber nur so lange nichts passiert. Von Lena Gilhaus www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkt…
 
Man wolle die Weichen für ein Jahrzehnt der sozialen Erneuerung stellen und den sozialen Zusammenhalt fördern, heißt es im Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP. Doch konkret wurde dazu wenig verabredet, meint Caritas-Präsidentin Welskop-Deffaa. Eva Welskop-Deffaa im Gespräch mit Vera Linß www.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9 Hören bis: 19.01…
 
Von feiernden Nixen und toten Meeren. Zürnende Götter, kanalisierte Städte und Flusslandschaften als Ferienziel. Wilde Fluten anderswo, Uferbewohner ohne Asyl. Vom Klima, vom Wandel und von der Flucht. Vom Märchen zur Wirklichkeit und wieder zurück. Von Leander Fischer www.deutschlandfunkkultur.de, Hörspiel Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodate…
 
60 kanadische Schriftstellerinnen und Schriftsteller werden sich auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Darunter Michel Jean, der einen beeindruckenden Roman über seine Familie geschrieben hat, die den First Nations, den Ureinwohnern, angehört. Von Dirk Fuhrig www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Au…
 
Über Jahre war er das vertrauensvolle Gesicht, das uns über die Ereignisse in der Welt informierte. Nun ist die Reporterlegende Gerd Ruge gestorben. Sein Kollege Johannes Grotzky zeichnet das Bild eines offenen Menschen, der bescheiden lebte. Johannes Grotzky im Gespräch mit Gabi Wuttke www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:1…
 
"Vor gut sieben Jahren, da war ich Mitte, Ende dreißig, wurde mir mit einem Schlag klar, dass ich nicht mehr jung bin." Was als Reflexion über die Mitte des Lebens beginnt, wird bald zu einer turbulenten und mehrstimmigen Sound- und Gedankenfahrt. Von Marie Weil www.deutschlandfunkkultur.de, Feature Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei…
 
Um erfolgreich zu sein, muss die CDU kein konservatives Profil entwickeln, sondern überzeugende Kandidaten aufstellen, die in der politischen Mitte punkten, meint der Politologe Bernhard Weßels. Auch für den Kampf um AfD-Wähler hat er einen Rat. Bernhard Weßels im Gespräch mit Hans Dieter Heimendahl www.deutschlandfunkkultur.de, Tacheles Hören bis:…
 
Viele emotionale und sinnliche Erlebnisse erfahren wir nur über das Tasten. Eine vorsichtige Bewegung, die dem Begreifen dient. Aber was passiert, wenn Tasten und Nähe nicht mehr möglich sind wie in der Coronapandemie? Ein Thema – vier Facetten. Moderation: Mandy Schielke www.deutschlandfunkkultur.de, Echtzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter L…
 
Ritter sind tapfer, demütig und setzen sich für die Armen und Schwachen ein. Diese Tugenden immer einzuhalten, ist nicht einfach – vor allem im Mittelalter. Gerade dieser innere Kampf zwischen Gut und Böse macht Ritterfilme so spannend. Von Hartwig Tegeler www.deutschlandfunkkultur.de, Vollbild Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodat…
 
In ihrem Dokumentarfilm "Walchensee Forever" porträtiert Janna Ji Wonders die Frauen ihrer Familie über mehrere Generationen hinweg. "Für mich war die Arbeit an dem Film ein Forschen nach vererbten Sehnsüchten und Traumata", erzählt die Regisseurin. Janna Ji Wonders im Gespräch mit Patrick Wellinski www.deutschlandfunkkultur.de, Vollbild Hören bis:…
 
Nach einem Rassismusskandal und dem Lockdown soll es am Theater an der Parkaue in Berlin wieder losgehen. Doch Intendanz, Schauspieler und Publikum müssen sich an die Begegnungen erst wieder gewöhnen. Denn es gilt, Gegensätze auszuhalten. Von André Mumot www.deutschlandfunkkultur.de, Rang I Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Gezielt wurde mit Tweets aus ihrer Jugend Stimmung gegen die junge Grünenpolitikerin Sarah-Lee Heinrich gemacht. Die Lehre daraus könne jetzt aber nicht wieder der Rückzug ins Private sein, sagt Literaturwissenschaftlerin Berit Glanz. Berit Glanz im Gespräch mit Teresa Sickert und Marcus Richter www.deutschlandfunkkultur.de, Breitband Hören bis: 19…
 
Einerseits die eigene Agenda verbreiten, andererseits möglichst seriös wirken – darauf setzen viele rechtspopulistische Medien. Eine Studie hat sich jetzt angesehen, welche Taktiken sie dafür konkret nutzen. Annett Heft im Gespräch mit Teresa Sickert und Marcus Richter www.deutschlandfunkkultur.de, Breitband Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Lin…
 
Rechtspopulistische Blogs in Deutschland und den USA positionieren sich gegen die klassischen Medien. Doch eine Studie zeigt: Oft greifen sie auf diese zurück. Außerdem: Kein Vergessen im Netz – der Fall Sarah-Lee Heinrich. Sowie der Podcast "WE/R". Moderation: Teresa Sickert und Marcus Richter www.deutschlandfunkkultur.de, Breitband Hören bis: 19.…
 
Loading …

빠른 참조 가이드

Google login Twitter login Classic login